Jenaer Telefonmuseum öffnet seine Türen

Ausstellung im Johannisturm

07.06.2019

Telefonmuseum Jena

In den letzten 150 Jahren haben Telefone eine deutlich Wandlung durchgemacht und sind mittlerweile in Form von Handys und Smartphones zu einem ständigen Begeleiter geworden. Im Johannisturm Jena gibt es derzeit dazu eine Ausstellung, in der die ersten Geräte von vor 1900 

bis hin zu den aktuellen Modellen gezeigt und vorgestellt werden.  

Neben der Präsentation von Exponaten und Modellen aus der Anfangszeit der Telefonie werden Telefone der Nachkriegszeit sowie Mobiltelefone präsentiert. Daneben gibt es auch Mitlitärgeräte die im zweiten Weltkrieg und im geteilten Deutschland zum Einsatz kamen.

Man kann sich dort den Prozess anschauen, von den ersten Postgeräten mit einer Leitung zum "Fräulein vom Amt" hin zu den mordernen Telefonen. Dazu gibt es Wissenswertes zu den Erfindern des Telefons und den Anfängen der Telefonie in Deutschland. Daneben wird beispielsweise auch das kleinste Handy der Welt ausgestellt und einige GEräte sind geöffnet und man kann sich die Technik, die dort genutzt wurde, direkt anschauen.

Öffnungszeiten (18. Mai – 20. Juli 2019):

Dienstag 9 bis 13 Uhr, Donnerstag und Sonnabend 13 bis 18 Uhr oder auf Anfrage.

Der Eintritt ist frei!

Zurück